Aktuelles

Herrenteam holt Meisterschaft am letzten Spieltag

 

Vor dem letzten Spieltag lag der TV Waal noch 2 Punkte hinter dem bisher ungeschlagenen Kaufbeuren am Klosterwald. Auch im Vergleich der Matchpunkte waren die Kaufbeurer mit 14 mehr gewonnen Spielen nach dem Saisonverlauf eigentlich uneinholbar, ein Meistertitel für den TVW erschien nur theoretisch möglich. Aber es kam zu dem von keinem erwarteten Showdown. Waal besiegte den TTC Bad Wörishofen 3 am Ende deutlich mit 8:1. Im Gegenzug holte der SC Ettringen auch ein 8:1 in Kaufbeuren. Der TVW schob sich mit diesem eindrucksvollen Endergebnis an den Kaufbeurern vorbei auf den 1. Platz und gewann die Meisterschaft mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur 2 Spielen.

 

 

 

Obere Reihe von links: U.Kuhn, R. Wiedemann, W.Rauh,  J.Kaltenecker, R.Pangerl, R.Magolei;  untere Reihe von links: S.Pentzek, D.Trautwein, S.Mödritzer, S.Schilling; es fehlt P.Greisl
Obere Reihe von links: U.Kuhn, R. Wiedemann, W.Rauh, J.Kaltenecker, R.Pangerl, R.Magolei; untere Reihe von links: S.Pentzek, D.Trautwein, S.Mödritzer, S.Schilling; es fehlt P.Greisl

Wieder einmal verhalf die geschlossene Mannschaftsleistung des TVW zum überglücklichen Saisonausklang. Robert Pangerl auf 1 gewann gegen Daniel Eichler 6:0, 6:2. Werner Rauh musste sich im Matchtiebreak in einer bis zum Ende offenen Partie gegen den stark aufspielenden Nikolas Karl durchsetzen (6:2, 2:6, 11:9). Dieter Trautwein verlor 4:6, 2:6 gegen Gabriel Rauch. Peter Greisl auf 4 holte ein ungefährdetes 6:3, 6:3. Roland Magolei machte es im 2. Satz durch viele vermeidbare Fehler unnötig spannend, gewann aber dann doch im Tiebreak verdient mit 6:2, 7:6. Punktegarant Rainer Wiedemann holte auf 6 ein 6:0, und 6:0 gegen Samuel Gschwill.

 

In den Doppeln musste zweimal der Matchtiebreak entscheiden. Zu diesem Zeitpunkt war den Waalern nicht bewusst, dass diese beiden Matches die Meisterschaft bedeuteten. Pangerl/Kaltenecker siegten 6:3, 4:6 und 11:9 gegen Eichler/Rauch. Rauh/Wiedemann gewannen ebenfalls im Matchtiebreak 7:5, 4:6, 10:4 gegen Karl/Löwenthal. Greisl/Pentzek holten den letzten Punkt ungefährdet gegen Dietrich/Gschwill 6:2 und 6:2. So endete eine bis zum Schluss spannende Saison 2021 mit der völlig unerwarteten Meisterschaft in der Kreisklasse 2 für den TV Waal.



 

Aktuelle Verhaltensvorgaben an der Tennisanlage (Stand 7.6.2021)

 

  • Gemäß Anordnung des Bayrischen Tennisverbandes müssen die folgenden Regeln beim Aufenthalt auf unserer Tennisanlage beachtet werden

    • Personen ab 6 Jahren müssen beim Betreten der Anlage eine FFP2-Maske tragen (diese darf auf dem Platz abgesetzt werden)
    • Beim Betreten und Verlassen der Anlage, sowie nach Benutzung der Toiletten müssen die Hände desinfiziert werden (Desinfektionsmittel stehen an zentralen Punkten)
    •  Duschen und Umkleiden sind nur von einer Person zu nutzen
    • jederzeit Mindestabstand von 1,50m zu anderen Personen einhalten
    • Die Bänke auf den Plätzen dürfen nur von jeweils 1 Person genutzt werden. Haltet auch in den Spiel-Pausen die Abstandsregel ein!
    • Auf der Terrasse ist der Mindestabstand einzuhalten
  •  

    Vielen Dank für euer Verständnis und eure Mithilfe,
    Marion Magolei, 1. Vorstand und Corona-Beauftragte des TV Waal Abt. Tennis

 

 






Herzlich Willkommen bei der Tennisabteilung des TV Waal.

Die Tennisabteilung des TV Waal ist ein Tennisverein mit langer Tradition. Bei uns kann Jedermann, von jung bis alt, zu sehr moderaten Beiträgen Tennis erlernen oder spielen.

NACHWUCHSFÖRDERUNG wird bei uns GROß geschrieben. Schon im Vorschulalter beginnen unsere kleinen Talente in kleinen Gruppen kostengünstig mit dem Tennistraining. Stets unter der Aufsicht von erfahrenen Tennislehrern.